... Hochzeitsschmuck ...

An einem so wichtigen Tag wie der Hochzeit wollen alle glänzen: Braut & Bräutigam, die Eltern und Geschwister, die Trauzeugen, Freunde und Familie.

Eheringe
Viele Paare suchen sich schon zur Verlobung die Ringe aus, die sie als Zeichen der Verbundenheit auch nach der Hochzeit tragen wollen.
Traditionell sind Eheringe zwei gleichförmige goldene Ringe mit einer Inschrift (z.B. Name des Partners und Traudatum).


Mittlerweile dient der Ehering aber nicht mehr nur zum Zeichen ewiger Verbundenheit, sondern auch zum Schmuckstück. Daher findet man viele kreative Varianten: mit Stein, Bicolor (z.B. aus Gold und Weißgold), mattiert oder glänzend, breit und kantig, sogar "offene" Ringe werden als Eheringe verwendet.

Schmuck für die Braut
Ein perfektes Hochzeitskleid sollte durch perfekten Schmuck abgerundet werden. Optische Hingucker können ein schönes Collier mit passenden Ohrringen sein – oder aber auch ein Diadem oder Strassspangen als Haarschmuck.
Wählen Sie zum schlichten Kostüm bei der standesamtlichen Trauung eher auffälligen Schmuck und zum pompösen Kleid nur noch dezenten (aber edlen) Schmuck.

Schmuck für den Bräutigam
Mittlerweile trägt auch "Mann" gerne mal Schmuck. Wunderbar passen zum Beispiel Manschettenknöpfe oder eine Kravattennadel – harmonierend mit dem Schmuck der Braut.

Schmuck für Trauzeugen, Familie und Freunde
Wichtigster Tipp: Das Brautpaar sollte das schönste Paar an diesem Tag sein. Alle anderen sollten also dezenter auftreten. Das gilt für die Kleidung genauso wie für den zusätzlichen Schmuck. Eine dezente Halskette mit passenen Ohrringen reicht vollkommen aus.

Unsere Partnerseite: junge-Mode.de
   
Demnächst werden Sie auf www.luxusschmuck.de auch Informationen
zum Thema Blumenschmuck und Brautsträuße finden.
Bis dahin verweisen wir Sie auf dieses "Google"-Suchfeld: